SICHERE KOMMUNIKATION DURCH WIZARD LIVE

DIE AUSGANGSLAGE

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs der Covid-19 Pandemie suchten Spitäler nach alternativen Möglichkeiten, um Patienten aus der Distanz behandeln und betreuen zu können und darüber hinaus Patienten mit Angehörigen in Kontakt treten zu lassen, ohne einen physischen Besuch notwendig zu machen.

DIE HERAUSFORDERUNG

Auf dem Markt gibt es diverse Anbieter von Videokonferenz-Software. Kaum eine Lösung jedoch ist in der Schweiz gehostet und ist sicher und erfüllt die Datenschutzregeln des Bundes. Zusätzlich mussten spezifische Anforderungen für das Gesundheitssystem wie beispielsweise Wartezimmerfunktion und Weiterleitungsmöglichkeiten erfüllt werden.

DIE UMSETZUNG

Wizard Live wurde ursprünglich für die Finanzindustrie entwickelt und verfügt über das Gütesiegel für Datensicherheit der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht Finma. Damit erfüllt es alle Voraussetzungen, um die hohen Anforderungen von Spitälern zu befriedigen. Die Vorteile von Wizard Live für das Schweizer Spitalwesen sind vielfältig: Server stehen in der Schweiz, Informationen müssen somit nicht an Behörden wie beispielsweise bei amerikanischen Lösungen weitergegeben werden. Darüber hinaus ist das System End-to-End verschlüsselt und ist damit abhörsicher. Zudem kann das System innerhalb eines Tages im jeweiligen Unternehmensdesign implementiert werden und bedarf keiner Installation von Zusatzsoftware. Zusätzlich beinhaltet das System alle gängigen Möglichkeiten der Terminierung vor dem Gespräch und der Zusammenarbeit während des Gesprächs.

Das System kann bei Bedarf erweitert werden und erlaubt neben 2er- oder 3er-Konferenzen auch Videokonferenzen mit bis zu 10 Personen, Webinaren mit bis zu 40 Teilnehmern und 3 Moderatoren sowie WebTV-Schaltungen mit unbegrenzten Teilnehmern. Dabei ist die Beschränkung der Anzahl der Teilnehmer nur durch die verfügbaren Bandbreiten beschränkt.

Wollen Sie mehr erfahren? Treten Sie mit uns in Kontakt!